Drache oder nicht Drache?

Am Wochenende habe ich der alten Pinakothek hier in München einen Besuch abgestattet. Leider ist ja zur Zeit die Hälfte der Ausstellung wegen Sanierung gesperrt. Bei den gezeigten deutschen Malern sind fast ausschließlich Bibelszenen zu bewundern – finde ich auf Dauer nicht besonders spannend. Auf einem Bild war jedoch ein wirklich bizarres Untier abgebildet, das ich sofort abzeichnen musste.

drachenartig

Mein erster Eindruck war „Drache“, aber der Vogelschnabel und der diffus-wollige Körper (lockiges Hundefell?) passen da nicht so recht zu. Flügel sind auch weit und breit nicht zu sehen. Andere Bilder aus der Zeit zeigten durchaus mit dem modernen Drachenverständnis kompatible Darstellungen.

Ein großes Fragezeichen hinterlässt auch das Tuch, das dem armen Ding aus dem Rachen quillt. Überhaupt ist der Unterkiefer merkwürdig schief. Irgendwie habe ich den leisen Verdacht, dass der Künstler sich da vielleicht ein wenig vertan hat, und kurzerhand ein hübsches Stück Textil drüber malte. Aber das ist natürlich nur eine haltlose Unterstellung.

Wer sich das mal selbst ansehen möchte: Das Detail ist aus dem Bild „Die hl. Evangelist Johannes und Margarethe“ vom (namenlosen) Meister des Bartholomäus-Altares.

Advertisements

2 Gedanken zu “Drache oder nicht Drache?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s