Der Muybridge

Seit einigen Wochen befasse ich mich verstärkt mit menschlicher Anatomie und Figurendarstellung. Mit das erste, was man da hinkriegen muss, sind die grundlegenden Proportionen und wie sich der Körper in verschiedenen Posen verhält. Um dafür ein besseres Gefühl zu entwickeln, hab ich mir mal „den Muybridge“ besorgt (The Human and Animal Locomotion Photographs), zumindest in Animationskreisen ja immer noch eine Referenz zu menschlichen und tierischen (animalischen? 🙂 ) Bewegungsabläufen. Der 3,5kg-Schinken enthält hunderte von alltäglichen bis vollkommen abstrusen Bewegungsabläufen aus unterschiedlichen Blickwinkeln, die man als lockere Fingerübung mal grob skizzieren kann.

Wenn man erst ein paar Dutzend davon gemacht hat, spürt man schon deutliche Fortschritte. Sehr empfehlenswertes Training! So sieht das dann in meinem Skizzenbuch aus, seitenweise:

muybridge2 muybridge1

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s