Fellknäuel

Gestern habe ich eine gemeinsame Ausstellung der Zoologischen Sammlung und des Münchener Zoos besucht, unter anderem mit vielen, vielen umwerfenden Tierzeichnungen und -gemälden. Derart angestachelt habe ich mir auch mal wieder ein Tier vorgeknöpft, und bei der Gelegenheit ausprobiert, wie man das mit dem Fell in Gimp wohl  hinbekommt.

Hier mein Erdmännchen auf Wachtposten:

erdmaennchen

Für eine grundlegende Fellstruktur kann man in Gimp (oder Photoshop, oder was auch immer) ganz wunderbar mit dem „Verwischen“-Tool und einem passenden Pinsel arbeiten, und damit die Strähnen „ausziehen“. Man muss allerdings auch immer wieder definiertere Linien einfügen, damit am Ende nicht nur unscharfer Matsch herauskommt.

Pelzig, oder?

Advertisements

Ein Gedanke zu “Fellknäuel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s