Nördlicher Hornrabe

Ein weiteres Lieblingstier aus dem örtlichen Zoo: der nördliche Hornrabe.

Hornrabe

In diesem Fall handelt es sich wohl um ein Weibchen – die Männchen haben einen bunteren Kehlsack.

Auch dieses Bild ist wieder komplett in Gimp entstanden. Immer noch leicht verwirrend bei der digitalen Malerei finde ich die Frage, wie ich mit hell/dunkel vs. Farbe umgehen soll. Hier habe ich den Ansatz verfolgt, das Bild erst einzufärben, und dann auf separaten Ebenen Licht und Schatten hinzuzufügen.

Eigentlich ein gutes Prinzip, aber teilweise muss man einige Hirnkapazität aufwenden, um das richtig zu trennen. Ist diese Falte da jetzt Oberflächenstruktur, die ich auf die Farbebene male? Oder ist das doch eher ein Schatten? Oft sind die Übergänge zwischen den Bereichen auch so fließend, dass es eher nervt, zwischen drei Ebenen hin- und herzuspringen.

Letzten Endes habe ich es mal so, mal so gemacht – was mir als eingefleischtem Informatiker schon ein wenig gegen den Strich geht. Ich bevorzuge halt klare Algorithmen 🙂

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Nördlicher Hornrabe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s