Pop Your Balloon

… Nicht nur ein Song vom exzellenten Beastie Boys-Album ‚Hot Sauce Committee Part Two‘, sondern auch ein passender Titel zu meinem gerade fertig gewordenen Drachenbild:

dragon-balloon

Das hat jetzt mal richtig lange gebraucht! Ich hatte mir eingebildet, nach den letzten Fingerübungen in Gimp könnte ich sowas in ein paar Stunden hinkriegen, aber von wegen… die Skizze ging ja noch recht flott, aber über den richtigen Aufbau der Ebenen, Schattenfarben, wie mache ich eigentlich Felsen, Berge, einen See, und so weiter und so fort musste ich doch reichlich nachdenken.

Und viel herumprobieren – diesmal habe ich Artrage verwendet, was ja doch ganz was anderes ist als Photoshop oder Gimp. Ich habe die ganzen simulierten naturidentischen Malwerkzeuge erst ziemlich verflucht, aber mittlerweile kann ich dem durchaus etwas abgewinnen. Man muss sich bloß davon verabschieden, jedes Pixel genau kontrollieren zu wollen. Mit einem recht trockenen, steifen Ölpinsel kann man beispielsweise nette Struktureffekte erzeugen. Der Spachtel (das Äquivalent zum „Verwischen“ in Gimp) ist ziemlich eigenwillig, aber mit etwas Übung gibt der interessante Ergebnisse – damit sind die Farbübergänge von Himmel und See entstanden, und den Berghängen im Hintergrund hat er auch ganz gut getan.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Pop Your Balloon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s